Martin Schaberl Quintet NOX – New Ideas (CD, 2002)

15,00

„Die neuen Köpfe an Posaune und Schlagzeug haben zur Folge, dass neue Ideen und Kompositionen neue Perspektiven bekommen, und dass durch den neuen Klang innerhalb der Band neue Strukturen entstehen. Waren die Kompositionen in den ersten 7 Jahren durch den Klangteppich von Keyboards eher in Richtung Fusion und Groove angesiedelt, angelehnt und beeinflusst von Musikern wie den Yellowjacktes, Steps Ahead und Miles, sind sie es nun vor allem in der zeitgemäßen Jazzmusik, beeinflusst von Leuten wie Wolfgang Muthspiel und Paolo Fresu.
Die Arrangements werden jetzt von zwei Blasinstrumenten melodisch getragen, oft kontrapunktisch gesetzt, der filigrane Klang der Gitarre, elektrisch und akustisch, vervollständigt wohl durch Harmonien wie auch durch die dritte Stimme die polymelodische Farbe im neuen Klangbild der Band. Durch mehr Mut zur Offenheit einerseits und durch Einflüsse von originärer Musik verschiedener Kulturen bis hin zur klassischer Musik anderersetis ergeben sich auch neue Formstrukturen, die wieder offenere Improvisationen ans Tageslicht treten lassen. In weiterer Folge werden elektronische Möglichkeiten wie z. B. Loop-Machines diese Strukturen sich weiterentwickeln und vielleicht sogar aufbrechen lassen.“ Martin Schaberl

Martin Schaberl – frame & electric guitars, composition, arrangements
David Mayrl – alto & tenor saxophone, soprano & alto flute
Mario Vavti – trombone
Martin Kratky – electric bass
Gregor Josel – drums

Kategorie: